Unterrichtsangebot der Musikschule

Unterricht in Musiktheorie und Komposition

Musiktheorie als Ergänzungsfach

Neben den Vorbereitungskursen für die freiwilligen Leistungsprüfungen empfiehlt sich, das Angebot Musiktheorie sowohl als vertiefendes Ergänzungsfach zum Hauptfachunterricht, als auch als Einzelunterricht zur begleitenden Vorbereitung auf die Abiturprüfung oder die gezielte Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung für ein Musikstudium. Dazu wird altersspezifisch die allgemeine Musiklehre vermittelt, das relative Gehör spielerisch entwickelt und durch praktische Übungen eine Einführung in Harmonielehre trainiert.

Kenntnisse in Musiktheorie und Gehörbildung sind für das Musizieren grundlegend und heute fester Bestandteil einer umfassenden Musikausbildung.

Komponieren lernen

Das Angebot Kompositionsunterricht ist für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene gedacht, die gerne selbst Musik erfinden wollen. Sie lernen musikalische Ideen zu skizzieren und diese zu einem Instrumentalstück oder Lied zu formen. Vorkenntnisse in Musiktheorie können bei Komposition helfen, sind aber keineswegs Voraussetzung. Der Phantasie in der Welt des Musik-Erfindens sind keine Grenzen gesetzt. Das Suchen und Entdecken von Klangfarben und Klangfolgen kann sich bei der musikalischen Materialerkundung vom eigenen Instrument über Alltagsgegenstände bis hin zu Geräuschen aus Technik und Natur erstrecken.

Dieser individuelle und schöpferische Zugang zur Musik erweitert und bereichert die Erfahrungen des eigenen Musizierens.