Musiktherapie

Was ist Musiktherapie?

Titelbild
(Den Inhalt als Flyer herunterladen)

Die Musiktherapie arbeitet mit Klang, Rhythmus und Bewegung. Das Medium Musik bietet einen großen Spielraum, in dem Emotionen, Beziehungen und Kommunikation entstehen können, auch dann wenn Sprache als Ausdrucksmittel nicht zur Verfügung steht.
Die Musiktherapie arbeitet ressourcenorientiert, d. h. vorhandene Fähigkeiten werden unterstützt und gefördert. Sie kommt zum Einsatz bei psychischen Konflikten und präventiv gegen schwerere Störungen.

Für wen ist die Musiktherapie?

Im Rahmen der Musikschule wird die Musiktherapie für Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene und Senioren von einer diplomierten Musiktherapeutin angeboten. Sie richtet sich an Menschen mit

• emotionalen Problemen (Ängstlichkeit, Trauer, Krisen, familiäre Probleme etc.)
• Schwierigkeiten im Sozialverhalten (starke Rückzugs- oder aggressive Tendenzen)
• Schulproblemen (Unkonzentriertheit, ADS, Versagensangst etc.)
• Entwicklungsverzögerung
• geistigem und/oder körperlichem Handicap (z.B. Downsyndrom)
• autistischen Zügen
• Demenz
• Sprachproblemen

Das musiktherapeutische Angebot kann unterschiedliche Gruppen erreichen und integrieren, wie z.B. Menschen mit und ohne Handicap, verschiedene Generationen, verschiedene Nationen.

Wie verläuft Musiktherapie?

In der Einzel- oder Gruppenmusiktherapie geht es nicht um das Erlernen eines Instruments. Musik ist nicht das Ziel, sondern das Mittel zum Ziel. Ein vielfältiges Musikinstrumentarium steht zur Verfügung. Im Vordergrund steht die Beziehungsaufnahme zwischen der Musiktherapeutin und den Klienten. Spielerisch und musikalisch geht sie auf die Kinder und Jugendlichen ein und orientiert sich an deren Wünschen und Bedürfnissen. Andere kreative Medien, wie Rollen- und Puppenspiele, Malen und Tanzen werden mit einbezogen. Bei Erwachsenen steht die freie und strukturierte Improvisation im Vordergrund. Dabei können die verbale Auseinandersetzung und Lösungsfindung wichtige Bestandteile sein.

Die Rahmenbedingung der Musiktherapie

Die Musiktherapie besteht aus wöchentlichen Therapie-Stunden. Bei Kindern und Jugendlichen sind ein ausführliches Vorgespräch sowie regelmäßige Gespräche mit Eltern oder anderen Bezugspersonen fester Bestandteil der Therapie.